Air China Flüge suchen und vergleichen

Überblick Air China

IATA: CA
Gründung: 1988
Land: China
Typ: Linienfluggesellschaft
Vielfliegerprogramm: PhoenixMiles
Website: www.airchina.de

Angebote für den günstigsten Air China Flug

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
München (MUC) Peking (PEK) 30.03.2017 - 09.04.2017 Air China ab 408,48 Prüfen
München (MUC) Peking (PEK) 30.03.2017 - 09.04.2017 Air China ab 408,48 Prüfen
München (MUC) Peking (PEK) 30.03.2017 - 09.04.2017 Air China ab 408,48 Prüfen
München (MUC) Peking (PEK) 30.03.2017 - 09.04.2017 Air China ab 408,48 Prüfen
Stuttgart (STR) Peking (PEK) 25.12.2016 - 06.01.2017 Air China ab 412,43 Prüfen
München (MUC) Peking (PEK) 05.03.2017 - 12.03.2017 Air China ab 412,72 Prüfen
München (MUC) Peking (PEK) 05.03.2017 - 12.03.2017 Air China ab 412,72 Prüfen
München (MUC) Peking (PEK) 05.03.2017 - 12.03.2017 Air China ab 412,72 Prüfen
München (MUC) Peking (PEK) 05.03.2017 - 12.03.2017 Air China ab 412,72 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Peking (PEK) 10.03.2017 - 20.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Shanghai (PVG) 06.03.2017 - 16.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Shanghai (PVG) 22.03.2017 - 01.04.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Peking (PEK) 05.04.2017 - 12.04.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Shanghai (PVG) 13.03.2017 - 23.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Leipzig (LEJ) Peking (PEK) 01.03.2017 - 08.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Shanghai (PVG) 27.02.2017 - 09.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Peking (PEK) 11.03.2017 - 22.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Leipzig (LEJ) Peking (PEK) 09.04.2017 - 16.04.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Shanghai (PVG) 27.02.2017 - 09.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Stuttgart (ZWS) Peking (PEK) 09.03.2017 - 19.03.2017 Air China ab 413,05 Prüfen
Tipps

Informationen zur Airline

Air China – die zweitgrößte Airline der Volksrepublik China


Die chinesische Fluggesellschaft Air China hat ihren Basisstützpunkt in der chinesischen Metopole Peking. Sie gilt nach China Southern Airlines als zweitgrößte Airline der Volksrepublik China. Das Fluggastaufkommen lag zuletzt bei mehr als 48 Millionen Passagieren im Jahr. Zahlreiche Niederlassungen befinden sich im Südwesten Chinas in den beiden Provinzen Chongqing und Zhejiang sowie in der Mongolei, Shanghai bis hin nach Guizhou. Air China fliegt nicht nur zahlreiche Ziele in Asien an, sondern weltweite Ziele in Australien, Nord- und Südamerika und natürlich Europa. Zu den Zielflughäfen in Deutschland gehören die Städte Frankfurt, München und Düsseldorf.

Die Geschichte von Air China


Air China wurde im Juli 1988 gegründet und war zuvor ein Teilbereich der Civil Aviation Administration of China, welche es seit 1939 gibt. Seinerzeit wurden vornehmlich russische Maschinen vom Typ Lisunow Li-2 und die Iljuschin Il-14 und Il-18 zu Flügen nach Mittelrussland eingesetzt. Air China ist aus dem Verbund der CAAC mit ihren zahlreichen Regionalgesellschaften als international tätige Gesellschaft ausgegliedert worden, um das Angebot an Fernflügen realisieren zu können. Umfangreiche Umstrukturierungen erfolgten diesbezüglich im Jahr 2004. Im selben Jahr erfolgte der Börsengang in Hongkong und London. Heute setzt das Unternehmen auf moderne Großraum-Flugzeuge der bekannten Hersteller Boeing und Airbus. Der Air China Konzern ist an vielen asiatischen Airlines beteiligt, wie zum Beispiel der Shenzhen Airlines, Air Macau, Dalian Airlines bis hin zur Tibet Airlines.

Das Drehkreuz und die Flotte von Air China


Als Drehkreuz kann die chinesische Hauptstadt Peking bezeichnet werden. Von hier starten die meisten Maschinen der Air China zu ihren Fernzielen. Bei den Routen nach Deutschland handelt es sich um Direktflüge zu den Städten Frankfurt, München oder Düsseldorf. Momentan besteht die Air China Flotte aus 309 Flugzeugen, die ein Durchschnittsalter von 6,6 Jahren aufweisen. Zur Flotte gehören die verschiedensten Modelle des Airbus, angefangen vom A319-100 über den A321-200 bis hin zum A340-300. Ebenfalls zur Flotte gehören die Maschinen vom Typ Boeing 737-300/700/800, 474-400 und 777-300ER. Zukünftig möchte man aber auch auf die neue Comac C919. Interessant ist das Air China Logo in Form eines Phönix, welches in roter Farbe auf dem Leitwerk abgebildet ist. Es symbolisiert nach chinesischer Kultur Frieden, Freude und Glück. Ansonsten präsentieren sich die Flieger in weißer Lackierung mit einem schmalen blauen Streifen in Rumpfmitte.

Check-In


Der Check-In am Flughafen ist bei Air China ohne weitere Kosten möglich. Die Check-In-Zeiten entnehmen die Passagiere ihrer Buchungsbestätigung. Der Online Check-In der Airline ist für nationale wie internationale Flüge verfügbar. Auch hier gibt die chinesische Fluggesellschaft keine pauschalen Zeiten an, ab und bis wann er verfügbar ist, sondern macht es abhängig vom jeweiligen Flughafen. Außerdem kann man bei Air China auch den Automaten Check-In am Flughafen nutzen.

Handgepäck


Generell gilt für das Handgepäck, dass es unter den Vordersitz oder in das Gepäckfach passen muss. Zudem darf es eine Größe von 55 cm x 40 cm x 20 cm nicht überschreiten.
In der Economy Class darf das Handgepäck nicht mehr als fünf Kilogramm wiegen. Außerdem ist nur ein Gepäckstück pro Passagier erlaubt. In den First und Business Class kann der Passagier acht Kilogramm an Handgepäck mit sich führen. Es sind zwei Gepäckstücke erlaubt.

Freigepäck


Das Freigepäck darf die Maße von 100 x 60 x 40 Zentimeter nicht überschreiten. Auf Inlandsflügen sind in der First Class 40 Kilogramm Freigepäck inklusive. In der Businessclass sind es 30 Kilogramm und in der Economy Class nur 20 Kilogramm. Handelt es sich um Flüge zwischen China und Japan bzw. von und nach Nord-, Süd- und Mittelamerika, sind in der First und Business Class zwei Gepäckstücke inklusive. Bedingung ist, dass die Koffer nicht mehr als 32 Kilogramm pro Stück wiegen und eine Gesamtgröße von 158 Zentimetern nicht überschreiten. In der Economy Class dürfen ebenfalls zwei Koffer mitgenommen werden, die jeweils aber nicht mehr als 23 Kilogramm wiegen dürfen. Das Freigepäck bei allen anderen internationalen Strecken ist so gestaltet, dass man in der First und Business Class zwei Gepäckstück à 23 Kilogramm frei hat. In der Premium Economy Class ist es ein Gepäckstück mit maximal 32 Kilogramm und in der Economy Class ist ein Gepäckstück mit 23 Kilogramm inklusive.

Bordunterhaltung


Hier sorgen Monitore in den Rückenlehnen für entsprechende Unterhaltung. Klassische Filme, Musik von Klassik bis Techno, Videospiele und Bordmagazine machen den Flug kurzweilig.

Verpflegung


Schon in der einfachsten Serviceklasse werden auf kurzen Strecken Snacks und Getränke gratis serviert. Dauert der Flug länger, gibt es auch warme Speisen. In den höheren Serviceklassen ist das Essen- und Getränkeangebot natürlich wesentlich umfangreicher.

Reisende der Fluggesellschaft Air China profitieren von dem Vielfliegerprogramm Phoenixmiles


Air China ist die zweitgrößte Fluglinie Chinas und fliegt mehr als 150 Destinationen auf der ganzen Welt an. Die Reisenden profitieren von dem Vielfliegerprogramm Phoenixmiles. Dieses Programm bietet vielfältige Alternativen an, wie die Meilen einerseits gesammelt und andererseits wieder eingetauscht werden können. Das beinhaltet unter anderem das Sammeln von Meilen bei Autovermietungen sowie in Hotels, die an dem Partnerprogramm von Air China teilnehmen. Somit lohnt sich die Bonuskarte auch für Menschen, die weniger fliegen, allerdings viele Hotelaufenthalte haben oder häufig einen Mietwagen benötigen.

Air China ist Partner der Star Alliance


Als Mitglied der Vereinigung Star Alliance gehört Air China zu einem weltweiten Netzwerk von Partnern, was bedeutet, dass sich die gesammelten Meilen auf dem Konto von Phoenixmiles auch über Flugbuchungen bei anderen Fluglinien erhöhen. Auch das Einlösen der Meilen ist somit bei den Partnern möglich, beispielsweise durch ein Upgrade der Kategorie oder Prämientickets. Abhängig von der Menge der Meilen gibt es vier verschiedene Kategorien: Ordinary, Silver, Gold und Platinum sowie als fünfte Kategorie die Phoenixmiles Junior Karte für Kinder.

Airlinebewertungen unserer Kunden

Airlinebwertung Air China von Berlin nach Beijing von Tugsuu

  • Service von Air China: Es war gut
  • Versorgung an Bord: Angebot an Essen und Getränken: Das Essen und Getränke waren zufriedend. | Angebote im Flugzeugshop: Es gab nicht vieles anzubieten im Flugzeugshop
  • Unterhaltungsprogramm an Bord: Telefon- und Internetanschluss: Davon wusste ich nichts.Ich glaube,es gab keinen Internetanschluss | Angebot an Filmen, Musik und Zeitschriften: Zeitschriften waren nicht viel Aber Filme und Musik waren ausreichend | Informationen über den Flugverlauf: wir hatten genügend Informationen bekommen.
  • Platzangebot: Die Sitze waren bequem.Aber Platzangebot war nicht ausreichend
  • Preis-Leistungsverhältnis: Kosten für Gepäck: es war nicht teuer | schnelles Boarding: ja | Nutzung von Lounges am Flughafen: es war nicht schlecht | Verpflegung an Bord: befriedigend | Transferleistungen: davon wusste ich nichts
  • Im Preis enthalten sein sollte: Da kann ich nichts sagen.
  • Anmerkung (was hat besonders gefallen/missfallen): Der Service war gut.

Airlinebwertung Air China von Frankfurt nach Peking von Bodi

  • Service von Air China: Pünktlichkeit, Freundlichkeit und Sauberkeit waren gut. Allerdings sprach das Flugpersonal zum Teil nur sehr schlecht englisch.
  • Versorgung an Bord: Angebot an Essen und Getränken: es gab ein normales Angebot, von meiner Seite keine besonderen Wünsche | Angebote im Flugzeugshop: an Käufen im Flugzeug habe ich kein Interesse, da ich alles auch in den Duty-Free-shops am Boden kaufen kann. Wo anscheinend jedes kg Transportgewicht viel Geld kostet, verstehe ich nicht, warum unnötige Waren in den Flugzeugen mitgeschleppt werden.
  • Unterhaltungsprogramm an Bord: Telefon- und Internetanschluss: Telefon und Internetanschluß waren nicht vorhanden | Angebot an Filmen, Musik und Zeitschriften: entfällt - nur Film über Deckenmonitore - bei einem Langstreckenflug eigentlich weit unter Standard | Informationen über den Flugverlauf: Der Flug enthielt keine speziellen Vorkommnisse
  • Platzangebot: Sitze und Platz war ok. Allerdings vermisste ich Sitzmonitore. Dies ist i.O. für Flüge mit max 3-4 Stunden, nicht aber für Langstreckenflüge
  • Preis-Leistungsverhältnis: Kosten für Gepäck: hatte nur wenig Gepäck, somit keine Kosten | schnelles Boarding: ja | Nutzung von Lounges am Flughafen: nein | Verpflegung an Bord: das Essen war nur mäßig gut | Transferleistungen: keine
  • Im Preis enthalten sein sollte: Flug, Gepäck bis 25 kg
  • Anmerkung (was hat besonders gefallen/missfallen): Schlechtes Essen, keine Sitzmonitore, Stewardessen sprachen nur sehr schlechtes Englisch und verstanden meist nicht, was man von ihnen wollte

Verwandte Suchbegriffe

  • Air Chaina
  • Airchina
  • Air Chian
  • Airchina
  • Air China Beijing
  • Air China Frankfurt
  • Air China Berlin