Gulf Air Flüge suchen und vergleichen

Überblick Gulf Air

IATA: GF
Gründung: 1950
Land: Bahrain
Typ: Linienfluggesellschaft
Vielfliegerprogramm: Gulf Air Frequent Flyer
Website: www.gulfair.com

Angebote für den günstigsten Gulf Air Flug

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
Hamburg (HAM) Manama (BAH) 13.01.2017 - 27.01.2017 Gulf Air ab 632,83 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 06.03.2017 - 11.03.2017 Gulf Air ab 634,61 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 06.03.2017 - 11.03.2017 Gulf Air ab 634,61 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 26.02.2017 - 02.03.2017 Gulf Air ab 639,61 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 16.01.2017 - 19.01.2017 Gulf Air ab 640,23 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 16.01.2017 - 19.01.2017 Gulf Air ab 640,23 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 16.01.2017 - 25.01.2017 Gulf Air ab 649,03 Prüfen
München (MUC) Manama (BAH) 30.04.2017 - 13.05.2017 Gulf Air ab 654,34 Prüfen
Stuttgart (STR) Manama (BAH) 11.04.2017 - 16.04.2017 Gulf Air ab 800,63 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 16.07.2017 - 30.07.2017 Gulf Air ab 828,00 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Manama (BAH) 16.07.2017 - 30.07.2017 Gulf Air ab 828,00 Prüfen
Hamburg (HAM) Manama (BAH) 13.02.2017 - 19.02.2017 Gulf Air ab 840,29 Prüfen
Hamburg (HAM) Manama (BAH) 01.01.2017 - 31.01.2017 Gulf Air ab 866,37 Prüfen
Hamburg (HAM) Manama (BAH) 01.01.2017 - 31.01.2017 Gulf Air ab 866,37 Prüfen
Stuttgart (STR) Manama (BAH) 05.01.2017 - 09.01.2017 Gulf Air ab 873,01 Prüfen
Stuttgart (STR) Manama (BAH) 05.01.2017 - 09.01.2017 Gulf Air ab 873,01 Prüfen
München (MUC) Manama (BAH) 18.12.2016 - 22.12.2016 Gulf Air ab 958,26 Prüfen
Hamburg (HAM) Manama (BAH) 23.12.2016 - 01.01.2017 Gulf Air ab 970,88 Prüfen
Bremen (BRE) Manama (BAH) 11.01.2017 - 22.01.2017 Gulf Air ab 972,24 Prüfen
Bremen (BRE) Manama (BAH) 11.01.2017 - 22.01.2017 Gulf Air ab 972,24 Prüfen
Tipps

Informationen zur Airline

Gulf Air – die Fluggesellschaft Bahrains


Die staatliche Airline Gulf Air hat ihren Hauptsitz in Muharraq im Königreich Bahrain. Als Mitglied der Arab Air Carriers Organization fliegt sie diverse Städte im Nahen Osten sowie in Indien, Asien, Afrika und Europa an. Auch Deutschland gehört mit Frankfurt am Main zu einem der täglichen Flugziele. Dank eines Codeshare-Abkommens mit zahlreichen anderen Airlines ist Gulf Air zudem in der Lage, auch entferntere Städte anzusteuern. Beispielsweise finden mit American Airlines Flüge nach Chicago oder Dallas statt, wovon es danach weiter nach Albuquerque oder Denver geht. Durch die Zusammenarbeit mit Malaysian Airlines sind Flüge von Bangkok nach Kuala Lumpur möglich. Auf diese Weise sind die Flüge bestens ausgelastet und die Fluggesellschaft kann sich voll und ganz auf seinen Service konzentrieren. Allerdings steht Gulf Air ein Umbruch bevor. In absehbarer Zeit werden Langstreckenflüge reduziert und stattdessen mehr Flüge innerhalb des Nahen Ostens gefördert.

Der Beginn von Gulf Air


Schon in den 40er Jahren bot der britische Pilot Freddie Bosworth seine Dienste als Flugtaxi-Pilot von Dhahran nach Bahrain an und gründete 1950 die private Fluggesellschaft Gulf Aviation. 1951 interessierte sich die BOAC (British Overseas Airways Corporation) für diese Airline und erwarb 22 Prozent ihrer Anteile. Im Jahre 1974 übernahmen Bahrain, Abu Dhabi, Oman und Katar die Fluggesellschaft und benannten sie in Gulf Air um. Neue Flugziele wie Australien kamen damit hinzu. Der damalige CEO (Chief Executive Officer) James Hogan entwickelte 2002 einen Drei-Jahres-Plan, um Dienstleistungen und Sicherheit zu verbessern. Die gesamte Struktur der Airline wurde neu durchdacht und auch das Design attraktiver gestaltet, wodurch Gulf Air sehr an Ansehen gewann. Der Name Gulf Air ist bis heute erhalten geblieben, auch wenn inzwischen das Königreich Bahrein alleiniger Besitzer dieser Airline ist.

Gulf Air – eine starke Flotte


Die Fluggesellschaft Gulf Air verfügt seit 2013 über 26 Flugzeuge, die allesamt ein Durchschnittsalter von 5,7 Jahren aufweisen. Sie setzen sich wie folgt zusammen:

  • - 16 Flugzeuge des Typs Airbus A320-200
  • - 4 Flugzeuge des Typs Airbus A321-200
  • - 6 Flugzeuge des Typs Airbus A330-200

Der Heimatflughafen Bahrein International Airport ist zugleich auch das Drehkreuz für die gesamte Flotte von Gulf Air. Als Flugziele stehen diverse Metropolen wie Beirut, Mumbai, Bangkok und Dubai im Fokus.

Die Firmenphilosophie von Gulf Air


Unter der Leitung des jetzigen CEOs Maher Salman Al Musallam betreibt Gulf Air eine erfolgreiche Umweltpolitik. Zusammen mit anderen Fluggesellschaften, Forschungsinstituten und Flugzeug-Herstellern gelang es Gulf Air mit Hilfe von sparsamen Motoren, geringerem Gewicht und einem ausgeklügelten Abfallmanagement, die CO2-Emissionen erheblich zu verringern. Zudem ist Gulf Air großzügiger Sponsor des Großen Preises von Bahrein des Formel-1-Rennens. Ferner hält Gulf Air einen ausgezeichneten Kundendienst bereit. Die Sitzplätze sind unterteilt in die zwei Klassen Economy Class und Falcon Gold Class. In letzter Kategorie erwartet die Passagiere Luxus in Form von viel Beinfreiheit sowie Liegesitzen mit Decken und Kissen. Leckere Gerichte sorgen für eine abwechslungsreiche Verkostung. Sogar so ausgefallene Spezialmenüs wie glutenarme, vegetarische und fettarme Kost oder Babynahrung gehören zum Programm. Eine exzellente Idee war die Einführung der Sky Nanny. Liebevoll kümmert sie sich während des Fluges um die Kleinen, während die Eltern ganz entspannt den Beginn ihres Urlaubes genießen können.

Verwandte Suchbegriffe

  • Gulf Airlines
  • Gulf Airways
  • Gulfair
  • Gulf Air Thailand
  • Gulf Air Bahrain