US Airways Flüge suchen und vergleichen

Überblick US Airways

IATA: US
Gründung: 1939
Land: USA
Typ: Linienfluggesellschaft
Vielfliegerprogramm: Dividend Miles
Website: www.usairways.com

Angebote für den günstigsten US Airways Flug

Derzeit sind leider keine Angebote für diesen Flug verfügbar.
Erweitern Sie Ihre Suche über die Eingabe Ihrer Flugdetails in der oben stehenden Suchmaske.
Tipps

Informationen zur Airline

Die wechselreiche Geschichte von US Airways


Die Gründung der Fluggesellschaft US Airways (mit Sitz in Tempe, Arizona) geht zurück auf 1937; anfangs hieß die Airline noch All American Aviation. Handelte es in den ersten Jahren des Flugbetriebes ausschließlich um Postflüge, wurden 1949 mit einer Maschine des Typs Douglas DC-3 erste Passagierflüge offeriert. 1967 wies das Streckennetz der Airline die wichtigsten Städte im Nordosten Amerikas auf. Ebenfalls 1967 wurden die Lake Central Airlines und 1972 die Mohawk Airlines erworben. Ab 1979 erhielt die zu diesem Zeitpunkt noch Allegheny Airlines heißende Fluglinie den Namen USAir. Ende der 1980er Jahre zählte USAir zu den weltweit größten Fluggesellschaften - mit mehr als 5.000 Flügen pro Tag. Die Umbenennung in US Airways sowie die Einführung eines neuen Corporate Design erfolgte 1996. Seit 2004 gehört die Airline der Luftfahrtallianz Star Alliance an. America West übernahm US Airways im Jahre 2005, aber der Name wurde beibehalten. Die größte Airline der Welt entstand Ende 2013 durch Fusion von American Airlines und US Airways. Seither wird die Mitgliedschaft in der oneworld Alliance einer in der Star Alliance vorgezogen.

Fliegen mit einer Airline von Weltformat


Auch nach der erfolgten Fusion der beiden US-amerikanischen Fluggesellschaften wird im Jahr 2014 noch der Name US Airways beibehalten. Die angebotenen Flugrouten beinhalten Ziele in den USA, in der Karibik und in Europa. Unter anderem gibt es Verbindungen zwischen München und Philadelphia sowie zwischen Frankfurt am Main und Charlotte. Als Heimatflughafen benennt US Airways Pittsburgh, als wichtigste Drehkreuze fungieren folgende:

  • - Washington
  • - Philadelphia
  • - Phoenix
  • - Charlotte

Im April 2014 verfügt die Airline über 341 Flugzeuge, deren durchschnittliches Alter bei 12,1 Jahren liegt. Den größten Anteil haben der Airbus A319 und der Airbus A321 mit jeweils 93 Maschinen. Vorhanden sind aber auch noch 46 Boeing unterschiedlichen Typs. Für das Jahr 2012 wurde das Fluggastaufkommen auf 82,5 Millionen beziffert. Abgesehen von der Economy Class stehen für Flüge mit US Airways auch die komfortablere Business Class und für Inlandsflüge zusätzlich die First Class zur Verfügung. Sowohl die Buchung des Fluges als auch das Einchecken können praktischerweise online geschehen.

Richtig einchecken bei US Airways


Es gibt drei Arten, um bei der Airline einzuchecken. Online ist es 24 Stunden bis 90 Minuten vor dem Start der Maschine möglich. Handelt es sich um einen Inlandsflug, dann kann man sogar bis 45 Minuten vor dem Abflug einchecken. Auch an den Automaten der Airline können die Passagiere den Check-in-Vorgang vollziehen. Spätestens 60 Minuten vor Start sollte er erledigt sein. Der Check-in am Schalter ist für Menschen mit speziellen Bedürfnissen vorgesehen, etwa alleinreisende Kinder oder Behinderte, die Unterstützung bedürfen. Er sollte spätestens 60 Minuten vor Start erfolgt sein, bei Inlandsflügen hat man bis 45 Minuten vor dem Abflug Zeit.

Gepäckbestimmung der US Airways


Als Handgepäck können Taschen mitgeführt werden, die in Summe nicht größer als 115 cm Zentimeter sind. Außerdem ist zusätzlich die Mitnahme eines sogenannten persönlichen Gegenstandes in allen Serviceklassen erlaubt. Es kann sich dabei um eine Hand-, Laptop oder Einkaufstasche handeln, auch ein kleiner Rucksack oder Ranzen wäre denkbar. Ein Gepäckstück darf die Gesamtgröße on 157 Zentimeter nicht überschreiten. Die Gesamtgröße ermittelt man, indem man Höhe, Breite und Länge des Gepäcks addiert. In der Economy Class hat jeder Passagier ein Stück Gepäck à 23 Kilogramm frei. In der Business und First Class sind es sogar drei Gepäckstücke. Ausnahme beim Freigepäck sind Flüge von den USA in die Karibik oder nach Lateinamerika vorgesehen. Auf diesen Routen zahlen Passagiere der Economy Class 25 Dollar für ihr erstes Gepäckstück. Das zweite Gepäckstück kostet 40 Dollar.

Highlights, die US Airways bieten kann

Mahlzeiten, Snacks und Getränke werden auf allen Flügen gereicht. Was genau serviert wird, hängt von der Flugdauer (kurze Flüge eher Snacks) und der Serviceklasse (Business und First immer deutlich umfangreicheres Angebot) ab. Die Unterhaltung an Bord soll auch nicht zu kurz kommen, so gibt es dank der in den Sitzen verbauten Monitore ein reiches Unterhaltungsangebot. Es werden Kinofilme gezeigt, genauso wie TV-Serien und Shows. Man kann auch ein ausgewähltes Audioangebot genießen oder in kostenfreien Zeitschriften blättern. Geschäftlich und privat Reisende, die Wert legen auf ein Höchstmaß an Komfort, können Mitglied im US Airways Club werden: An vielen international bedeutsamen Flughäfen sind die zugehörigen Lounges und Angebote zu nutzen. Darüber hinaus kommt man in den Genuss von Vorteilen, die ansonsten nur Mitgliedern des American Admirals Club und Gästen der Business Class beziehungsweise First Class vorbehalten sind. Das zu den großzügigsten Vielfliegerprogrammen zählende Dividend Miles der US Airways wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Trotz der Fusion bleiben sowohl Dividend Miles als auch AAdvantage (als Vielfliegerprogramm von American Airlines) erhalten und bereits gesammelte Meilen sind selbstverständlich gültig. Sobald der Status „Preferred“ erreicht ist, werden Upgrades für Flüge mit US Airways, spezielle Rabatte und besondere Serviceleistungen geboten. Untergliedert wird der Status in die vier StufenSilber, Gold, Platin und Chairman’s.

Verwandte Suchbegriffe

  • USA Airways
  • Usairways
  • US Aiways
  • US Airways Frankfurt
  • US Airlines