Flüge Ho-Chi-Minh-Stadt

Flughafen Ho-Chi-Minh-Stadt

Offizieller Name: Tan Son Nhat International Airport

Adresse: Tan Son Nhat International Airport, Tan Binh District, Ho Chi Minh City, Vietnam

IATA-Flughafencode: SGN

Flüge vom Flughafen Ho-Chi-Minh-Stadt (SGN)

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
Hamburg (HAM) Ho Chi Minh City (SGN) 09.05.2017 - 21.05.2017 Air France ab 417,13 Prüfen
Hamburg (HAM) Ho Chi Minh City (SGN) 09.05.2017 - 21.05.2017 Air France ab 417,13 Prüfen
Hamburg (HAM) Ho Chi Minh City (SGN) 04.05.2017 - 02.06.2017 Air France ab 417,23 Prüfen
Hamburg (HAM) Ho Chi Minh City (SGN) 04.05.2017 - 02.06.2017 Air France ab 417,23 Prüfen
Hamburg (HAM) Ho Chi Minh City (SGN) 04.05.2017 - 02.06.2017 Air France ab 417,23 Prüfen
Hamburg (HAM) Ho Chi Minh City (SGN) 04.05.2017 - 02.06.2017 Air France ab 417,23 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Ho Chi Minh City (SGN) 27.04.2017 - 19.05.2017 Air France ab 423,80 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Ho Chi Minh City (SGN) 23.05.2017 - 07.06.2017 Air France ab 423,84 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Ho Chi Minh City (SGN) 23.05.2017 - 07.06.2017 Air France ab 423,84 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Ho Chi Minh City (SGN) 23.05.2017 - 07.06.2017 Air France ab 423,84 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Ho Chi Minh City (SGN) 09.05.2017 - 30.05.2017 Lowcost-Airline ab 425,72 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Ho Chi Minh City (SGN) 08.02.2017 - 28.02.2017 Etihad Airways ab 427,56 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Ho Chi Minh City (SGN) 20.03.2017 - 28.03.2017 Etihad Airways ab 429,88 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Ho Chi Minh City (SGN) 20.03.2017 - 28.03.2017 Etihad Airways ab 429,88 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Ho Chi Minh City (SGN) 20.03.2017 - 28.03.2017 Etihad Airways ab 429,88 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Ho Chi Minh City (SGN) 20.03.2017 - 28.03.2017 Etihad Airways ab 429,88 Prüfen
Stuttgart (STR) Ho Chi Minh City (SGN) 14.06.2017 - 05.07.2017 Air France ab 431,86 Prüfen
Stuttgart (STR) Ho Chi Minh City (SGN) 14.06.2017 - 05.07.2017 Air France ab 431,86 Prüfen
Stuttgart (STR) Ho Chi Minh City (SGN) 14.06.2017 - 05.07.2017 Air France ab 431,86 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Ho Chi Minh City (SGN) 27.04.2017 - 10.05.2017 Air France ab 437,42 Prüfen

Informationen zum Flughafen Ho-Chi-Minh-Stadt

Der Flughafen Ho-Chi-Minh-Stadt


Der Tan Son Nhat International Airport ist der bedeutendste Flughafen in Vietnam und fertigte im Jahr 2010 knapp 18 Millionen Passagiere ab. Ein Nonstop-Flug nach Ho-Chi-Minh-Stadt dauert von Frankfurt aus mit der Lufthansa oder Vietnam Airlines 12 Stunden und 15 Minuten. Auch aus Städten wie Berlin, Hamburg, Dresden, Düsseldorf oder Stuttgart kann z.B. über Abu Dhabi geflogen werden. Eine alternative Flugroute nach Ho-Chi-Minh-Stadt beispielsweise über Singapur wird von Singapore Airlines angeboten. Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Vietnam beträgt sechs Stunden, denn Vietnam ist der Mitteleuropäischen Zeitzone sechs Stunden voraus. Insgesamt wird der Flughafen Ho-Chi-Minh-Stadt von rund vierzig Fluggesellschaften weltweit angeflogen. Über das nationale Terminal lassen sich 18 Ziele innerhalb Vietnams und über das internationale Terminal knapp 50 Destinationen weltweit erreichen. Der Flughafen Tan Son Nhat International Airport (SGN) liegt etwa sechs bis acht Kilometer vom Stadtzentrum Saigons entfernt, im Norden der heutigen Ho-Chi-Minh-Stadt. Aus dem Zentrum von Ho-Chi-Minh-Stadt fährt man auf der Nam Ky Khoi Nghia-Straße in nordwestlicher Richtung. Hält man sich rechts und biegt auf die Straße Truong Son ab, gelangt man direkt zum Eingang des Flughafens. Aufgrund des Verkehrs sollte mit dem Taxi etwa eine Reisezeit von einer halben Stunde eingeplant werden. Inoffizielle Taxis sollten gemieden werden, da die meisten Taxifahrer kaum Englisch verstehen. Zuverlässige Anbieter sind Taxis von Mai Linh oder Vinasun. Im Ankunftsbereich des Flughafens befindet sich ein Taxi-Schalter von Mai Linh. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht eine günstige Verbindung mit dem Bus 152 vom Flughafen ins Stadtzentrum und zur Endstation Ben Thanh-Markt. Für Gepäckstücke wird eine zusätzliche Gebühr veranschlagt. Gegen einen geringen Aufpreis bieten einige Hotels auch einen Shuttle Service an.

Wachstum und Service auf engem Raum


Da der Flughafen noch im Stadtgebiet liegt und die Kapazitäten bald erschöpft sind, ist ein neuer, größerer Flughafen in Planung. Innerhalb des Flughafengebäudes befinden sich eine Reihe von Geldautomaten und Wechselstuben. Ein WLAN-Zugang ist nur in der Business-Lounge gegen Aufpreis oder in zwei Cafés hinter der Sicherheitskontrolle erhältlich, dafür stehen öffentliche Telefone uneingeschränkt bereit. Ein breites Angebot an Essensständen, Cafés und Restaurants garantieren eine Verpflegung rund um die Uhr. Die Shopping-Möglichkeiten sind im Vergleich zu anderen Flughäfen eher bescheiden und limitiert. Gleichwohl gibt es ein paar Geschäfte und einen kleinen Duty-Free-Bereich. Die Gepäckaufbewahrung befindet sich gleich beim Ankunftsbereich im internationalen Terminal. Eine Autovermietung wird ebenfalls angeboten und ausländische Führerscheine werden mittlerweile anerkannt. Innerhalb des Flughafens besteht keine Möglichkeit, Konferenz- oder Tagungsräume zu nutzen, hierfür muss auf in der Nähe liegende Hotels ausgewichen werden. Das Visum zur Einreise kann nicht einfach am Flughafen abgeholt werden, sondern muss vorher bei der vietnamesischen Botschaft in Berlin oder über das Reisebüro beantragt werden. Im Internet werden zwar sogenannte „Visa on arrival“ angeboten, damit ist eine Einreise aber nur über die internationalen Flughäfen in Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt und Da Nang möglich.

Bewegte Vergangenheit


Die Geschichte des heutigen Airports reicht in die 1930er Jahre zurück, als die französische Kolonialregierung eine unbefestigte Start- und Landebahn mit Namen Tan Son Nhut errichten ließ. Namensgeber des Flugfelds ist ein nahegelegenes Dorf. 1956 fand eine Modernisierung zum internationalen Flughafen statt: Mit amerikanischen Geldern wurde eine asphaltierte Startbahn von 2190 Metern Länge gebaut. Während des Vietnamkriegs wurde der Flughafen durch die amerikanische und südvietnamesische Luftwaffe überwiegend militärisch genutzt. 1975 galt der Tan Son Nhat als einer der meist frequentierten Flugzeugstützpunkte weltweit.