Flüge Johannesburg

Flughafen Johannesburg

Offizieller Name: O. R. Tambo International Airport

Adresse: Private Bag X1, O. R. Tambo International Airport, 1627, South Africa

Telefon: (+27) 1 19 21 69 11

Lage: 22 km östlich vom Zentrum Johannesburg

IATA-Flughafencode: JNB

Website: http://www.acsa.co.za

Flüge vom Flughafen Johannesburg (JNB)

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 05.04.2017 - 26.04.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 02.03.2017 - 19.03.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 04.04.2017 - 25.04.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 27.02.2017 - 07.03.2017 Ethiopian Airli... ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 09.10.2017 - 19.10.2017 Lufthansa ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 02.03.2017 - 19.03.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 05.04.2017 - 26.04.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 02.03.2017 - 19.03.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 27.02.2017 - 07.03.2017 Ethiopian Airli... ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 05.04.2017 - 25.04.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 02.03.2017 - 19.03.2017 Lowcost-Airline ab 475,62 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 02.02.2017 - 18.02.2017 Ethiopian Airli... ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 21.01.2017 - 29.01.2017 Lowcost-Airline ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 06.02.2017 - 13.02.2017 Lufthansa ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 18.02.2017 - 24.03.2017 Lufthansa ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 01.03.2017 - 18.03.2017 Ethiopian Airli... ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 21.01.2017 - 29.01.2017 Ethiopian Airli... ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 02.02.2017 - 02.03.2017 Lufthansa ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 11.02.2017 - 04.03.2017 Lufthansa ab 482,64 Prüfen
Frankfurt am Main (FRA) Johannesburg (JNB) 02.02.2017 - 18.02.2017 Ethiopian Airli... ab 482,64 Prüfen

Informationen zum Flughafen Johannesburg

Drehkreuz im Süden Afrikas: Flughafen Johannesburg


Der Flughafen Johannesburg (JNB) ist sowohl der verkehrsreichste Flughafen Afrikas als auch das Drehkreuz der größten afrikanischen Fluggesellschaft South African Airways sowie anderer Gesellschaften. Er dient ebenso als Flughafen für die Hauptstadt Südafrikas Pretoria. Über das Straßennetz erreicht man das Flughafenareal am bequemsten durch die südliche Nationalstraße N12. Am Kreuz Rietfontein zweigt die Regionalstraße R21 Richtung Norden ab und verläuft weiter bis Pretoria. Die Regionalstraße R24 verbindet in westlicher Richtung über die Albertina Sisulu Road den Flughafen direkt mit dem Central Business District von Johannesburg. Zudem gibt es eine Eisenbahnstrecke, die aus dem Süden kommt und weiter nach Norden über Olifantsfontein nach Pretoria führt. Der Bahnhof liegt unweit der Westseite des Flughafengeländes. Eine weitere Bahn, das Gautrain-Netz, verbindet zusätzlich den Flughafen mit Johannesburg und Pretoria. Es gibt auch ein öffentliches Bussystem (Rea Vaya), das den Airport mit Johannesburg verbindet. Darüber hinaus bieten zahlreiche private Unternehmen mit Taxis und Minibussen ihre Dienste für die Weiterreise an.

Moderner Flughafen mit Esprit


Der Flughafen wurde 1952 als Jan-Smuts-Flughafen gebaut und im Oktober 2006 durch die südafrikanische Regierung in den OR Tambo International Airport umbenannt. Das Domestic Terminal sowie der neue International Pier wurden 2007 fertiggestellt, der Rest bis zum Jahre 2009 modernisiert. Durch die Erweiterung und Modernisierung besitzt der Flughafen jetzt sieben Terminals und befördert fast 19 Millionen Passagiere im Jahr (Stand: 2010). Der Güterumschlag liegt bei etwa 320.000 Tonnen im Jahr, außerdem bietet der Airport etwa 20.000 Menschen einen Arbeitsplatz (Stand: 2014). Im Flughafen befindet sich sowohl ein Museum mit zahlreichen Ausstellungsstücken der Luftfahrtgeschichte als auch eine Vielzahl von Duty-free-Shops, Geschäften mit Elektro- und Modeartikeln sowie Souvenirs und Geschenken. Passagiere können sich hier in zahlreichen Restaurants, Snackbars und Cafés mit kalten und warmen Speisen verwöhnen lassen. Im internationalen Ankunftsterminal gibt es Geldautomaten, Wechselstuben und Bankfilialen. Leihwagen können beispielsweise in den Büros von Avis, Europcar oder Budget gemietet werden, auch gibt es eine Post, Gebetsräume sowie drahtloses Internet. Im Terminal für Inlandsflüge wartet ein modern eingerichtetes Business-Center mit Meeting- und Konferenzräumen auf Geschäftsreisende. Der gesamte Flughafen ist zudem behindertengerecht gestaltet, für Reisende mit Kindern stehen Ruhe- und Sanitärräume mit Wickelplatz zur Verfügung. Mehrere Kontrollpunkte sorgen bei Abflug und Ankunft für Sicherheit. Für längere Aufenthalte am Flughafen wird ein Service zur sicheren Verwahrung des Gepäcks angeboten.

Tor nach Afrika


Die bedeutendsten Gesellschaften im Airport Johannesburg sind South African Airways in den Terminals A und B sowie Emirates, Air France und KLM in Terminal A. Insgesamt operieren im Airport mehr als 50 ausländische Fluggesellschaften, darunter British Airways, Lufthansa und Swiss International Air Lines. Des Weiteren wird der Flughafen regelmäßig von Flugzeugen des Typs Airbus A380 angeflogen. Neben Zielen auf dem afrikanischen Kontinent werden von South African Airways auch Destinationen in Nordamerika, Asien, Australien und Europa bedient. Von Deutschland aus wird beispielsweise ein Flug nach Johannesburg von Frankfurt, München, Berlin und Düsseldorf angeboten. Turkish Airlines fliegt Johannesburg von Hannover sowie Nürnberg aus an, Qatar Airways fliegt von Stuttgart aus in die südafrikanische Metropole. Frankfurt wird zwei Mal täglich und München einmal am Tag von South African Airways, Etihad Airways und Lufthansa angeflogen. Die Flugroute Berlin - Johannesburg wird dabei, trotz Zwischenstopps, am häufigsten von Urlaubern und Geschäftsreisenden genutzt.