Flüge Karlsruhe-Baden-Baden

Flughafen Karlsruhe-Baden-Baden

Offizieller Name: Airport Karlsruhe/Baden-Baden

Adresse: Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden, Halifax Avenue B420, D-77836 Rheinmünster

Telefon: (+49) 72 29 66 20 00

Lage: 35 km südwestlich vom Zentrum Karlsruhe

IATA-Flughafencode: FKB

Website: http://www.badenairpark.de/

Flüge vom Flughafen Karlsruhe-Baden-Baden (FKB)

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 21.07.2017 - 24.07.2017 Germanwings ab 66,00 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 21.07.2017 - 24.07.2017 Lowcost-Airline ab 66,00 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 10.02.2017 - 19.02.2017 Eurowings ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 01.03.2017 - 04.03.2017 Eurowings ab 72,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 28.07.2017 - 30.07.2017 Lowcost-Airline ab 72,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 28.07.2017 - 30.07.2017 Lowcost-Airline ab 72,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 28.07.2017 - 30.07.2017 Lowcost-Airline ab 72,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 28.07.2017 - 30.07.2017 Lowcost-Airline ab 72,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 11.05.2017 - 11.05.2017 Germanwings ab 72,99 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 14.07.2017 - 16.07.2017 Germanwings ab 72,99 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 28.07.2017 - 30.07.2017 Germanwings ab 72,99 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 02.03.2017 - 04.03.2017 Eurowings ab 72,99 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 11.02.2017 - 13.02.2017 Eurowings ab 72,99 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 24.03.2017 - 26.03.2017 Eurowings ab 72,99 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 24.03.2017 - 28.03.2017 Eurowings ab 72,99 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 26.04.2017 - 29.04.2017 Germanwings ab 79,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 29.03.2017 - 30.03.2017 Germanwings ab 79,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 14.05.2017 - 18.05.2017 Germanwings ab 89,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 14.05.2017 - 18.05.2017 Germanwings ab 89,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Karlsruhe (FKB) 03.02.2017 - 05.02.2017 Lowcost-Airline ab 89,98 Prüfen

Informationen zum Flughafen Karlsruhe-Baden-Baden

Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden


Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) ist trotz seines Status als Regionalflughafen gemessen am Verkehrsaufkommen der zweitgrößte Airport in Baden-Württemberg. Im letzten Jahr benutzten rund eine Million Reisende den Airport Karlsruhe/Baden-Baden (997.200 Passagiere, Stand: 2014). Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden liegt auf dem Gewerbegebiet des Baden-Airparks, 35 Kilometer südwestlich von Karlsruhe und zwölf Kilometer westlich von Baden-Baden, nahe der französischen Grenze. Für die Billigfluggesellschaft Ryanair stellt der kleine Flughafen eine wichtige Basis dar: Von hier aus steuert Ryanair Destinationen in ganz Europa an, z. B. Alicante, Barcelona, Bari, Cagliari, Faro, Las Palmas, London-Stansted, Malaga, Rom-Ciampino und Thessaloniki. Air Berlin bietet Flüge nach Berlin-Tegel und Palma de Mallorca an, Germanwings fliegt nach Hamburg und Sun Express nach Antalya. Die Reisezeit der Flugroute Karlsruhe/Baden-Baden - Berlin Tegel beträgt mit Air Berlin rund 80 Minuten. Von Hamburg aus dauert ein Flug nach Karlsruhe/Baden-Baden 75 Minuten.

Anbindung, Service und Infrastruktur


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man den Flughafen von Karlsruhe und Heidelberg aus mit der Buslinie 140 (Hahn-Express), von Baden-Baden aus mit der Buslinie 205 und von Rastatt aus mit der Buslinie 234. Das Bauprojekt Masterplan 2015 sieht eine Anbindung des Flughafens an das regionale S-Bahn- und Straßenbahnnetz vor. Mit dem Auto erreicht man den Flughafen auf der A 5: bei der Ausfahrt Baden-Baden fährt man auf den Bundesstraßen 500 und 36 Richtung Hügelsheim. Von Frankreich kommend nimmt man auf der Autoroute 35 die Ausfahrt 56 und via Roppenheim und Staustufe Iffezheim gelangt man auch hier auf die B 500. Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden verfügt über ein einziges Terminal. Neben den 20 Check-in-Schaltern und den acht Flugsteigen finden Passagiere jeweils Reisebüros, Schalter von Mietwagenfirmen und zwei Restaurants vor. Auf der Luftseite des Flughafens besteht ein Zugang zu einem Biergarten und einem Kinderspielplatz. Der kleine Airport beschäftigt etwa 191 Angestellte (Stand: 2010). Am nördlichen Ende des Terminals erhebt sich eine Aussichtsplattform für Besucher. Im südlichen Teil des Baden Airparks, getrennt vom Hauptgebäude, liegt das Zentrum für Privatflieger (Private Aviation Center), das neben Flugschulen und einem Restaurant auch Stellplätze für Kleinflugzeuge anbietet.

Militärische Vergangenheit, zivile Gegenwart


Während des Kalten Krieges wurde 1951 an der heutigen Stelle des Flughafens im Zuge einer europäischen Verteidigungsplanung seitens der NATO ein militärisches Flugfeld für die Französischen Luftstreitkräfte errichtet. Doch statt der Franzosen beauftragte man noch vor Bauende die Royal Canadian Air Force (RCAF) mit der Verwaltung des Flugplatzes. Für die nächsten knapp vierzig Jahre blieb der NATO-Stützpunkt unter kanadischer Befehlsgewalt. Bereits vor dem Mauerfall hatten die kanadischen Einsatzkräfte ihr Engagement in Deutschland jedoch beendet. Im November 1992 räumten die letzten ausländischen Kräfte die Flugbasis. Bereits 1994 gründete ein privates Konsortium die Baden Airpark GmbH, welche 1996 zur AG umgeformt wurde. Im Jahr 1997 hob mit einer gecharterten Maschine der Spanair das erste zivile Flugzeug vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden ab, im Jahr darauf begann die schweizerische Crossair damit, einen regelmäßigen Linienverkehr zwischen Karlsruhe/Baden-Baden und Basel einzurichten. 2003 wurde die Billigfluggesellschaft Ryanair erstmals auf dem Flughafen aktiv. 2008 und 2009 ließ der Flughafenbetreiber die Start- und Landebahnen sanieren und bezeichnete den Flughafen selbst als internationalen Verkehrsflughafen. Vonseiten der Behörden wird der Airport jedoch immer noch als Regionalflughafen eingestuft. 2011 ließ Ryanair über Pressekanäle verlauten, den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden intensiver zu nutzen und ihn als Drehkreuz zu verwenden.