Flüge Oslo

Flughafen Oslo

Offizieller Name: Oslo-Gardermoen International Airport

Adresse: Oslo Lufhavn AS, Edvard Munchs veg, Gardermoen, Norge

Telefon: (+47) 64 81 20 00

Lage: 50 km nördlich vom Zentrum Oslo

IATA-Flughafencode: OSL

Website: http://www.osl.no/

Flüge vom Flughafen Oslo (OSL)

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 Lufthansa ab 0,02 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 HOP ab 0,02 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 Lufthansa ab 0,02 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 HOP ab 0,02 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 Lufthansa ab 0,02 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 Lufthansa ab 0,02 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 HOP ab 0,02 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Oslo (OSL) 19.01.2017 - 22.01.2017 HOP ab 0,02 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 23.01.2017 - 27.01.2017 Norwegian Air S... ab 64,30 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 23.01.2017 - 27.01.2017 Norwegian Air S... ab 64,30 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 20.01.2017 - 27.01.2017 Norwegian Air S... ab 64,30 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 13.01.2017 - 15.01.2017 Eurowings ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 09.03.2017 - 14.03.2017 Lowcost-Airline ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 17.03.2017 - 19.03.2017 Eurowings ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 09.03.2017 - 14.03.2017 Lowcost-Airline ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 17.03.2017 - 19.03.2017 Eurowings ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 17.01.2017 - 20.01.2017 Eurowings ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 17.01.2017 - 20.01.2017 Eurowings ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 17.01.2017 - 20.01.2017 Germanwings ab 69,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Oslo (OSL) 17.01.2017 - 20.01.2017 Germanwings ab 69,98 Prüfen

Informationen zum Flughafen Oslo

Flughafen Oslo - Norwegens Tor zur Welt


Der Flughafen Oslo (OSL) ist der internationale Verkehrsflughafen von Oslo, der Hauptstadt Norwegens. Er ist teilmilitärisch, neben dem zivilen Gebrauch wird er von den Königlich-Norwegischen Luftstreitkräften als Basis für Transportflüge genutzt. Bis 2013 trug er den Namen Oslo-Gardermoen. Der Flughafen Oslo befindet sich etwa 50 Kilometer nördlich der Metropole Oslo, von wo aus er mit dem Auto oder dem Zug erreicht werden kann. Mit den "Gardermobanen" besteht zwischen dem Flughafen und Oslo die einzige Hochgeschwindigkeitszugstrecke des Landes, die es Fluggästen erlaubt, innerhalb von 19 Minuten den Flughafen zu erreichen. Darüber hinaus verkehren Regionalzüge, die etwa eine halbe Stunde für die Fahrt benötigen. Der Flughafen Oslo verfügt über zwei parallele Start- und Landebahnen, die in Nord-Süd-Richtung verlaufen. Mit einer Länge von 2950 bzw. 3600 Metern und einer Breite von je 45 Metern kann nahezu jedes Großraumflugzeug abgefertigt werden. Er zählt mit 21,1 Millionen Passagieren pro Jahr (Stand: 2011) international zu den Großflughäfen.

Pünktlichkeitswunder im Norden Europas


Das erste Flugzeug landete bereits im Jahr 1912 auf dem heutigen Areal des Flughafens Oslo, das damals noch als Exerzierplatz des norwegischen Heeres diente. Während des Zweiten Weltkriegs baute die deutsche Wehrmacht das Gelände aus und errichtete neben einer zweiten Startbahn auch Hangars und Lagerhallen. Nach Ende des Krieges übernahm das norwegische Militär das Gelände und entwickelte es zum bis heute bestehenden Militärflugplatz weiter. Erst Anfang der 1990er Jahre wurde der Flughafen um einen zivilen Teil erweitert, da der bisherige Flughafen Oslo-Fornebu das steigende Passagieraufkommen nicht mehr bewältigen konnte. Im Oktober 1998 wurde der zivile Flughafen Oslo eröffnet. Er ist bis heute einer der modernsten Flughäfen Europas. Das Terminal bietet neben flugrelevanten Einrichtungen wie Sicherheitsschleusen und Check-in-Schaltern eine Vielzahl an Möglichkeiten. Besuchern stehen mehrere Cafés, Bars sowie zahlreiche Restaurants zur Verfügung. Sowohl internationale Küche und Fast Food als auch nationale Spezialitätenrestaurants finden sich im Terminal und dem Abflugbereich. Zudem verfügt der Flughafen Oslo über Mode-, Schmuck- und Buchgeschäfte. Ein spezialisierter Lachs-Shop vertreibt ausschließlich Produkte des norwegischen Nationalfischs. Derzeit arbeiten etwa 13000 Beschäftigte am Flughafen Oslo. (Stand: 2011) Eine Besonderheit des Flughafens ist sein einzigartiger Zoll-Vollautomat. Mit dessen Hilfe ist es Passagieren möglich, zu verzollende Güter eigenständig zu deklarieren und die entsprechenden Gebühren zu bezahlen. Der Tower des Flughafens wurde 1997 mit dem norwegischen Architekturpreis ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt der Flughafen Oslo in seiner jungen Geschichte bereits viermal die von der Association of European Airlines verliehene Auszeichnung als pünktlichster Flughafen Europas. Oslo liegt wie Deutschland in der Mitteleuropäischen Zeitzone. Wie bei allen Flughäfen in Europa sind die Sicherheitsbestimmungen auch am Flughafen Oslo streng. Reisende sollten auf Flüssigkeiten und gefährliche Gegenstände im Handgepäck verzichten und den Anweisungen des Sicherheitspersonals Folge leisten. Nähere Informationen stehen am Check-In-Schalter zur Verfügung.

Von Oslo in die Welt


Von Deutschland aus ist ein Direktflug nach Oslo problemlos möglich. Die Deutsche Lufthansa bzw. Lufthansa Regional bedient die Flugroute Frankfurt - Oslo sowie die Strecke München - Oslo mehrmals pro Tag. Norwegian Air Shuttle fliegt von Oslo aus Hamburg und Berlin an, im Sommer auch Salzburg. Scandinavian Airlines operiert neben Frankfurt, Hamburg und München auch ab Zürich. Von Oslo aus können mit skandinavischen Fluggesellschaften nahezu alle Flughäfen Nordeuropas angeflogen werden. Darüber hinaus betreibt Emirates die Strecke Oslo - Dubai. Mit Aeroflot gelangt man nach Moskau-Scheremetjewo, mit Air France nach Paris-Charles-de-Gaulle.