V Australia Flüge suchen und vergleichen

Überblick V Australia

IATA: VA
Gründung: 2007
Land: Australien
Vielfliegerprogramm: Velocity Rewards

Angebote für den günstigsten V Australia Flug

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 04.07.2017 - 09.07.2017 Virgin Australia ab 139,62 Prüfen
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 06.01.2017 - 07.01.2017 Virgin Australia ab 152,38 Prüfen
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 11.01.2017 - 17.01.2017 Virgin Australia ab 152,38 Prüfen
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 11.01.2017 - 18.01.2017 Virgin Australia ab 152,38 Prüfen
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 12.01.2017 - 18.01.2017 Virgin Australia ab 152,38 Prüfen
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 13.01.2017 - 17.01.2017 Virgin Australia ab 152,38 Prüfen
Melbourne (MEL) Sydney (SYD) 08.02.2017 - 06.03.2017 Virgin Australia ab 152,88 Prüfen
Canberra (CBR) Sydney (SYD) 09.01.2017 - 11.01.2017 Virgin Australia ab 162,08 Prüfen
Canberra (CBR) Sydney (SYD) 09.01.2017 - 11.01.2017 Virgin Australia ab 162,08 Prüfen
Sunshine Coast (MCY) Sydney (SYD) 12.04.2017 - 16.04.2017 Virgin Australia ab 166,60 Prüfen
Sunshine Coast (MCY) Sydney (SYD) 12.04.2017 - 16.04.2017 Virgin Australia ab 166,60 Prüfen
Sunshine Coast (MCY) Sydney (SYD) 08.03.2017 - 10.03.2017 Virgin Australia ab 171,20 Prüfen
Sunshine Coast (MCY) Sydney (SYD) 08.03.2017 - 10.03.2017 Virgin Australia ab 171,20 Prüfen
Melbourne (MEL) Sydney (SYD) 12.01.2017 - 29.01.2017 Virgin Australia ab 179,78 Prüfen
Melbourne (MEL) Sydney (SYD) 13.01.2017 - 29.01.2017 Virgin Australia ab 179,78 Prüfen
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 02.01.2017 - 05.01.2017 Virgin Australia ab 180,48 Prüfen
Brisbane (BNE) Sydney (SYD) 03.01.2017 - 07.01.2017 Virgin Australia ab 180,48 Prüfen
Melbourne (MEL) Sydney (SYD) 05.02.2017 - 09.02.2017 Virgin Australia ab 184,78 Prüfen
Melbourne (MEL) Sydney (SYD) 02.01.2017 - 04.01.2017 Virgin Australia ab 187,88 Prüfen
Gold Coast (OOL) Sydney (SYD) 29.12.2016 - 02.01.2017 Virgin Australia ab 188,78 Prüfen
Tipps

Informationen zur Airline

V Australia wurde 2007 als Tochtergesellschaft der Virgin Blue Airlines gegründet und war bis 2011 eine australische Fluggesellschaft. Erst 2009, und damit rund zwei Jahre nach ihrer Gründung, hatte die Airline den Flugverkehr aufgenommen und die Strecke Sydney – Los Angeles angeboten. Zu diesem Zeitpunkt gehörte die Fluglinie der Virgin Blue Holdings Gesellschaft (später umbenannt in Virgin Australia Holdings), die bis heute von dem britischen Unternehmer Sir Richard Branson geführt wird. Im Mai 2011 wurde V Australia in die australische Fluggesellschaft Virgin Blue Airlines integriert. Diese wurde im Rahmen einer Neustrukturierung im Dezember 2011 unter dem Namen Virgin Australia Airlines neu etabliert. Die Flugrouten, Flotte und das Codeshare-Abkommen von V Australia wurden nach der Integration in Virgin Blue Airlines und dem Relaunch als Virgin Australia Airlines beibehalten. Die Fluglinie hatte bis Ende 2011 ein entsprechendes Abkommen mit den Airlines Etihad Airways, Virgin America und Delta Air Lines. Bis zur Integration in Virgin Blue Airlines, hatte V Australia ihren Sitz in Sydney. Das Drehkreuz der Airline war der Kingsford Smith International Airport, welcher der größte Flughafen Australiens ist. Zudem verfügte sie über eine Flotte aus fünf Maschinen des Flugzeugherstellers Boeing. Die Fluggesellschaft bot bis 2011 vorrangig Langstreckenflüge von Sydney, Brisbane und Melbourne an. Zu den internationalen Destinationen der Fluggesellschaften zählten unter anderem Abu Dhabi und Los Angeles. Auch Johannesburg, Phuket und Nadi wurden von der australischen Airline angeflogen. Die Fluglinie war jedoch kein Mitglied einer Airline Allianz. Ihren Passagieren hatte V Australia unter anderem das Vielfliegerprogramm Velocity Frequent Flyer angeboten.

Weltweit Punkte sammeln mit Velocity Frequent Flyer

Die australische Fluggesellschaft nimmt am Bonusprogramm Velocity Frequent Flyer für Vielflieger teil. Bei jedem Flug mit V Australia oder einer anderen Partnerfluggesellschaft können Fluggäste Punkte sammeln. Je höher die Beförderungsklasse und je größer die Reisedistanz, desto mehr Punkte bekommen Mitglieder für einen Flug gutgeschrieben. Dank des großen internationalen Netzes an Partnerfluggesellschaften und anderen Programmteilnehmern können Mitglieder überall auf der Welt Punkte sammeln und einlösen. Zu den Teilnehmern am Bonusprogramm gehören unter anderem die renommierten Fluggesellschaften Delta, Virgin Atlantic, Skywest und Virgin America. Auch „auf dem Boden“ kann man bei vielen Partnern aus den Bereichen Onlineshops, Hotels und Mietwagenservices Punkte erhalten und einlösen. Als Besonderheit bei V Australia können Reward Seats gebucht werden, für die Fluggäste höhere Punktzahlen gutgeschrieben bekommen. Auf Flügen von V Australia und ihren Partnern erhält man auch Statuspunkte, die zum Aufstieg in die Premiummitgliedschaftskategorien Gold und Platin berechtigen. Premiummitglieder erhalten Vergünstigungen beim Check-in, beim Übergepäck und bei der Sitzplatzwahl.

Familienfreundliches Fliegen und Punkte sammeln mit V Australia

Das Bonusprogramm Velocity Frequent Flyer ist besonders familienfreundlich. Familienmitglieder können ihre Punkte in einem gemeinsamen Pool sammeln und so schneller die für Prämien und eine Hochstufung des Mitgliedsstatus erforderliche Anzahl erreichen. Bei Familienzuwachs wird der erreichte Mitgliedsstatus für sechs Monate eingefroren.