Flüge Mailand-Malpensa

Flughafen Mailand-Malpensa

Offizieller Name: Mailand-Malpensa Airport

Adresse: Milan Malpensa Intercontinental Airport, 21010 Varese, Italy

Telefon: (+39) 2 232323 02 74 85 22 00

Lage: 47 km nordwestlich vom Zentrum Mailand

IATA-Flughafencode: MXP

Website: http://www.milanomalpensa-airport.com/en

Flüge vom Flughafen Mailand-Malpensa (MXP)

AbflughafenZielflughafenDatumAirlinePreis p. P.
Hamburg (HAM) Mailand (MXP) 20.01.2017 - 21.01.2017 Germanwings ab 29,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Mailand (MXP) 20.01.2017 - 21.01.2017 Germanwings ab 29,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Mailand (MXP) 20.01.2017 - 21.01.2017 Germanwings ab 29,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Mailand (MXP) 28.07.2017 - 11.08.2017 Germanwings ab 39,98 Prüfen
Köln/ Bonn (CGN) Mailand (MXP) 11.01.2017 - 12.01.2017 Lowcost-Airline ab 39,98 Prüfen
Köln/ Bonn (CGN) Mailand (MXP) 17.08.2017 - 07.09.2017 Germanwings ab 39,98 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Mailand (MXP) 13.01.2017 - 13.02.2017 Germanwings ab 39,98 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Mailand (MXP) 10.02.2017 - 14.02.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Mailand (MXP) 11.03.2017 - 18.03.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Köln/ Bonn (CGN) Mailand (MXP) 18.02.2017 - 25.02.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Stuttgart (STR) Mailand (MXP) 13.01.2017 - 16.01.2017 Lowcost-Airline ab 39,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Mailand (MXP) 08.08.2017 - 14.08.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Köln/ Bonn (CGN) Mailand (MXP) 04.02.2017 - 05.02.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Köln/ Bonn (CGN) Mailand (MXP) 07.02.2017 - 09.02.2017 Germanwings ab 39,98 Prüfen
Stuttgart (STR) Mailand (MXP) 10.01.2017 - 12.01.2017 Germanwings ab 39,98 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Mailand (MXP) 03.02.2017 - 06.02.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Hamburg (HAM) Mailand (MXP) 18.02.2017 - 22.02.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Köln/ Bonn (CGN) Mailand (MXP) 04.02.2017 - 05.02.2017 Eurowings ab 39,98 Prüfen
Köln/ Bonn (CGN) Mailand (MXP) 17.02.2017 - 19.02.2017 Germanwings ab 39,98 Prüfen
Düsseldorf (DUS) Mailand (MXP) 10.02.2017 - 14.02.2017 Germanwings ab 39,98 Prüfen

Informationen zum Flughafen Mailand-Malpensa

Flughafen Mailand-Malpensa - Norditaliens größter Verkehrsflughafen


Die norditalienische Metropole Mailand verfügt über insgesamt drei internationale Verkehrsflughäfen. Der Flughafen Mailand-Malpensa (MXP) ist der größte der mailändischen Airports und der zweitgrößte Italiens. Malpensa bietet ein breites Spektrum an nationalen und internationalen Lang-, Mittel- und Kurzstreckenflügen und konzentriert sich vor allem auf Direktflüge nach Europa, Amerika und Asien. Zwei Passagierterminals und ein Frachtterminal stehen dort zur Verfügung. 47 Kilometer nordwestlich von Mailand befindet sich das Flughafenareal Mailand-Malpensa, in der Nachbarprovinz Varese. Die Anreise kann bequem und problemlos per Auto, Zug oder Shuttle-Service/Mietwagen erfolgen. Bei der Anfahrt von Mailand mit dem Auto erreicht man den Flughafen über die Autobahnen A8 und A26 in etwa 45 Minuten. Parkplätze finden sich ausreichend an den Terminals. Der Flughafen Mailand-Malpensa ist außerdem gut in den örtlichen Nah- und Fernverkehr eingebettet. Der flughafeneigene Bahnhof, der sich unmittelbar an Terminal 1 befindet, wird mehrfach in der Stunde von unterschiedlichen Zügen angefahren. In das Zentrum von Mailand gelangt man durch diverse Verbindungen. Außerdem fahren Züge in die Richtung von Florenz, Neapel und des Schweizer Kantons Tessin. Auch diverse öffentliche Buslinien vom Mailänder Zentrum zum Flughafen Mailand-Malpensa können genutzt werden. Der Shuttle-Service von Terminal zu Terminal ist selbstverständlich kostenlos und dauert etwa 15 Minuten.

Von Norditalien aus um die Welt


Der Grundstein für den heutigen Flughafen Mailand-Malpensa wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gelegt. 1909 wurde das erste Flugfeld erbaut, das jedoch zunächst dem Flugzeugbau und militärischen Zwecken diente. 1948 wurde die Militär-Landebahn dann zu einem internationalen Verkehrsflughafen ausgebaut und bald in Betrieb genommen. Nach einigen erfolgreichen Jahrzehnten litt Malpensa jedoch zunehmend unter dem benachbarten Flughafen Linate, der wegen seiner Nähe zum Zentrum gerade für Mittel- und Kurzstreckenflüge attraktiver ist. Man entschied sich schließlich für eine Konzentration auf Langstreckenflüge rund um die Welt, vornehmlich nach Asien und Amerika. Direktflüge innerhalb Europas werden jedoch noch immer angeboten. Heute befördert der Flughafen etwa 19 Millionen Passagiere jährlich (Stand: 2014) und beschäftigt etwa 4.850 Mitarbeiter (Stand: 2012). Terminal 1, an dem Transantlantik-Flüge sowie nationale und internationale Linien- und Charterflüge abgewickelt werden, befindet sich auf der Westseite, wo vor allem die großen Airlines wie Air France, Air Berlin, Swiss und die italienische Fluggesellschaft Alitalia ihre Flüge anbieten. Alitalia offeriert hier Langstreckenflüge nach New York, Tokio und Shanghai. An Terminal 2 verkehren vorwiegend Billigfluggesellschaften wie easyJet und Ryanair. Besonders beliebt ist die Flugroute Berlin - Mailand, die eine Metropole mit der anderen verbindet, ebenso wie der Flug nach Mailand von London oder Paris aus. Diese Ziele werden von beiden Terminals aus angeflogen. Zusätzlich zu den gängigen Sicherheitskontrollen von Gepäck und Passagieren bietet der Flughafen einen Folien-Service an, bei dem Gepäckstücke sicher eingewickelt werden.

Shopping und Lounging am Mailänder Flughafen


Wie man es von einem Flughafen in der Modestadt Mailand erwartet, ist hier für ausreichend Shopping-Gelegenheiten gesorgt. Zahlreiche Boutiquen und Duty-free-Shops laden in beiden Passagierterminals zum Verweilen und Stöbern ein. Für den Genuss-Faktor sorgen Restaurants, italienische Café-Bars sowie Lounges zum Relaxen. Der familienfreundliche Flughafen bietet einen umfassenden Service für Kinder bis zu zwölf Jahren an, die direkt nach der Sicherheitskontrolle mit einer Wundertüte überrascht werden. Außerdem gibt es zahlreiche Wickel- und Ruheräume, in denen Mütter ihre Babys stillen und wiegen können. Mit einer Zeitverschiebung müssen Reisende aus Deutschland übrigens nicht rechnen, da sich Mailand genau wie die Bundesrepublik in der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) befindet.